Herzlich Willkommen auf der Infoseite der Bürgerinitiative

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Unterstützer!

Wir möchten Sie mit dem heutigen Infoschreiben kurz über den aktuellen Stand zum Ausbau des Stromnetzes für die Ostküstentrasse informieren.

Die Übertragungsnetzbetreiber haben am 30. Oktober 2015 einen ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2025 veröffentlicht. Wie erwartet ist dort nur noch das Projekt 72 – Netzverstärkung und –Ausbau zwischen Kreis Segeberg über Lübeck nach Göhl (Ostküstenleitung) enthalten. Unsere Trasse Kiel – Göhl wurde richtigerweise als nicht notwendig eingestuft und wird somit auch nicht mehr aufgeführt!

PDF: 1. Entwurf Netzentwicklungsplan Seiten 366-368

Auch wenn wir unsere Newsletter nicht mehr so häufig schreiben, sind wir dennoch vor Ort und besuchen auch weiterhin recht viele Veranstaltungen rund um das Thema Stromnetz! Hier beobachten wir genau, was zum Ausbau und der Notwendigkeit, gerade zur Ostküstenleitung gesagt wird. Sollte es hier etwas zu berichten geben, werden wir Sie umgehend informieren.

Wir möchten Ihnen nicht vorenthalten, dass der erste Entwurf des NEP 2025 vom 30. Oktober bis zum 13. Dezember 2015 zur Konsultation steht und dieser wird anschließend auf Basis der Stellungnahmen überarbeitet. Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber zeigen mit diesem ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2025 den benötigten Netzausbau in den nächsten zehn bzw. 20 Jahren auf. Der Bericht beschreibt keine konkreten Trassenverläufe von Übertragungsleitungen, sondern er dokumentiert den notwendigen Übertragungsbedarf zwischen Netzknoten. Das heißt, es werden Anfangs- und Endpunkte von zukünftigen Leitungsverbindungen definiert sowie konkrete Empfehlungen für den Aus- und Neubau der Übertragungsnetze an Land in Deutschland gemäß den Detailanforderungen im § 12 EnWG gegeben.

In der Anlage erhalten Sie den Projektsteckbrief zum Projekt 72. Alle weiteren Info’s, sowie den kompletten NEP finden Sie unter: http://www.netzentwicklungsplan.de

Für die erste Jahreshälfte 2016 werden wir auch wieder zu einem Infoabend mit einem interessanten Vortrag einladen! Für Rückfragen, Anregungen und Hilfen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ihre
BI „Unter Hochspannung“
Malte Graf
Kronsredder 15
24211 Pohnsdorf
Tel: 04342-86154
info@unter-hochspannung.de

„Unter Hochspannung“

Die Bürgerinitiative „Unter Hochspannung“ wurde am 27. Februar 2012 in Pohnsdorf / Kreis Plön ins Leben gerufen! 

Unser Ziel ist es, zu verhindern, dass die geplante Trassenführung der TenneT durch Pohnsdorf, Weinbergsiedlung und Bredeneek führt.

Auf den folgenden Seiten haben wir Fakten und Argumente zusammen getragen, damit sie frühzeitig etwas gegen die geplante Trassenführung unternehmen können. Wir haben regelmäßig öffentliche Infoveranstaltungen, schauen sie doch einfach mal rein und Informieren sich.

Wir möchten, alle an der geplanten Trasse lebenden Menschen und Tiere im Kampf gegen diese geplante Trassenführung, unterstützen.

Wir sehen uns auch als Kommunikationsplattform, möchten möglichst viele Informationen weitergeben und viele Fakten offen legen.

Gerne nehmen wir Anregungen, Pressemeldungen und Vorschläge entgegen und stellen diese gegeben falls allen Lesern zur Verfügung. 

 

Für die Bürgerinitiative

Malte Graf

Kontakt: info@unter-hochspannung.de

 

 

www.netzentwicklungsplan.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Unterstützer!

Gemeinsam sind wir stark und können etwas erreichen. Unsere sachliche Arbeit, Argumentationen, Veranstaltungen, Proteste, Konsultationen und die zahlreichen Gespräche haben sich zunächst gelohnt!

Im neuen Netzentwicklungsplans Strom 2014 (NEP), welcher gestern an die Bundesnetzagentur übergeben wurde, wird das Projekt P 71 zwar noch aufgeführt, aber die Maßnahme M47 (Kiel – Göhl) ist gestrichen. (Siehe PDF Anlage)

In der Zeit vom 16.04. bis zum 28.05.2014 steht der NEP zur Konsultation. Weitere Infos finden Sie unter www.netzentwicklungsplan.de.

Es wird nun aber die Trasse Raum Göhl über Lübeck in den Raum Bad Segeberg gebaut. Zudem ist die Aufrüstung der 220-kV Trasse der Trasse Audorf – Kiel auf 380-kV im Szenario C2024 geplant.

Wir prüfen derzeit über unseren Anwalt Dr. Giesen, ob und in welcher Form wir uns an der Konsultation beteiligen. Hierzu hören Sie wieder von uns.
 

Für Rückfragen, Anregungen und Hilfen stehen wir gerne zur Verfügung.

Genießen Sie die Oster,- und Urlaubstage.

Ihre
BI „Unter Hochspannung“
Malte Graf

 

 

 

Gestaltung und Umsetzung: medienmonster GmbH