03.11.16 09:19 Alter: 1 Jahre

Subvention von stromintensiven Betrieben kostet Verbraucher eine Milliarde Euro


Nach Fukushima I und dem Ausstieg der Deutschen Bundesregierung aus der Atomstromproduktion wurde 2011 die Subvention eingeführt. Grund waren erwartete steigende Stromkosten, das Gegenteil war jedoch der Fall. In 2017 werden die Kosten für den Strom-Rabatt für den Endverbraucher über eine Milliarde Euro betragen und auf die bisherigen Preise umgelegt. Kritiker fordern ihre Abschaffung.

Artikel lesen

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energie-strom-rabatte-fuer-firmen-kosten-verbraucher-mehr-als-eine-milliarde-euro-1.3231101


Gestaltung und Umsetzung: medienmonster GmbH