Aktuelles / Pressemeldungen / Medien

Mittwoch 12. Oktober 2016

Handy-App soll Akzeptanz für Windparks erhöhen

Windparks stehen bei Anwohner oft negativ im Kurs. Eine App soll aufklären welche Vorteile ein Windpark hat. So soll vor Ort Live-Daten des Windparks, wie etwa Stromerzeugung, Menge der versorgten Haushalte und...[mehr]


Mittwoch 12. Oktober 2016

Großbritannien produziert mehr Strom aus Sonnenenergie als aus Kohle

Im letzten Halbjahr wurde in Großbritannien zum ersten Mal mehr Strom aus Sonnenenergie als aus Kohle erzeugt. Dabei liegt der Anteil am Gesamtstrommix aus Solaranlagen bei 5,2% und Kohlekraftwerken bei 4,7%. Da im...[mehr]


Dienstag 11. Oktober 2016

Vattenfalls Klage gegen Deutschland vor internationalem Schiedsgericht

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will die Deutsche Bundesregierung aufgrund des Atomausstieges verklagen. Es ist jedoch nicht sicher, ob ein schwedisches Unternehmen Deutsche Grundrechte in Anspruch nehmen...[mehr]


Dienstag 11. Oktober 2016

ExxonMobil unter Verdacht Klimarisiken vertuscht zu haben

ExxonMobil, größter Ölkonzern der Welt, soll über Jahre hinweg Risiken zum Klimawandel systematisch vertuscht haben. Der in den USA bekannte Staatsanwalt Eric Schneiderman hat sich mit Ex-Vize-Präsident Al Gore und...[mehr]


Dienstag 11. Oktober 2016

Bundesregierung will Windkraft-Ausbau in Norddeutschland drosseln

Die Bundesregierung will den Ausbau von Windparks in Norddeutschland begrenzen. Der schleppende Ausbau der Stromnetze ist Grund für den Entwurf der Bundesnetzagentur.  Artikel...[mehr]


Dienstag 11. Oktober 2016

Bis zu 520 Milliarden Euro kosten für Energiewende

Eine Rechnung des Instituts für Wettbewerbsökonomik hat ausgerechnet, dass bei dem derzeitigen Umlagensystem die Energiewende bis 2025 Kosten in Höhe von bis zu 520 Milliarden Euro verursachen würde. Die Studie...[mehr]


Freitag 07. Oktober 2016

Pariser Klimavertrag kann in Kraft treten

Am Dienstag votierte das Europaparlament für eine Ratifizierung des Pariser Klimavertrages. Damit ist die nötige Menge an Emittenten erreicht. Am Freitag wollen EU-Vertreter die nötigen Papiere den Vereinten Nationen...[mehr]


Gestaltung und Umsetzung: medienmonster GmbH